Katja Mast - Zukunft des Sozialstaats

27.03.2019, 19:00 Uhr | Bistro Krepfei, Salzstr. 14, Anger

Vortrag mit anschließender Diskussion

Katja Mast, stellv. Fraktionsvorsitzende, Mitglied der Rentenkommission und Sprecherin für Arbeit und Soziales der SPD-Bundestagsfraktion

Digitalisierung, Globalisierung und demographischer Wandel ändern die Arbeitswelt rasant und erfordern einen Sozialstaat auf der Höhe der Zeit. Einen Sozialstaat, der Chancen und Schutz im Wandel für alle ermöglicht. Dazu gehört sichere und gut bezahlte Arbeit und die Anerkennung von Lebensleistung. Und dazu gehört ein Sozialstaat, der aus der Perspektive der Menschen gedacht ist und als Partner agiert - unbürokratisch und zugewandt.

Für die SPD-Bundestagsfraktion ist wichtig, dass sich alle auf den Sozialstaat verlassen können: Egal ob Jung oder Alt, im Erwerbsleben, in Rente oder auf der Suche nach Arbeit. Wir wollen Arbeit für alle ermöglichen und ein Recht auf Arbeit schaffen. So stärken wir auch unsere soziale Demokratie.

Wir setzen auf Leistungsgerechtigkeit und Solidarität statt Ellenbogen. Das sind unsere Leitlinien für den Sozialstaat von morgen. Dafür setzen wir uns schon heute ein: Mit dem Starke-Familien-Gesetz unterstützen wir gezielt Familien, in denen trotz Arbeit das Geld knapp ist. Das ist ein wichtiger Schritt hin zur Kindergrundsicherung. Das Qualifizierungschancengesetz eröffnet Chancen im Wandel über mehr Weiterbildung im Job. Und nicht zuletzt werden wir mit der Grundrente Lebensleistung anerkennen und Menschen nach einem Leben voller Arbeit vor Armut schützen.

Wir informieren Sie über die Vorschläge und Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion und wollen gemeinsam mit Ihnen diskutieren, wie der Sozial-staat als Partner weiter entwickelt werden soll. Wir freuen uns auf Sie!

Download (Kalenderprogramm)

Teilen